BOB  Bayerische Oberlandbahn



VT 101 + 115 + 108 verlassen am 10. Juni 1999 den Münchner Hauptbahnhof.
Verschwunden sind seitdem die 420er, und die ehemalige Güterabfertigung ist zum neuen Busbahnhof mutiert.
Im dezenten “notgelandetes UFO”-Design.

Die Anlaufprobleme der Integral sorgten 1999 für so manches ausgefallene Fahrzeug im Oberland: Die NOHAB kam aber nur einmal zum Einsatz, und das wohl auch nur, um die mit geifernden Lefzen lauernede Fuzzyschar zu besänftigen.......  :-))

bob bayerische oberlandbahn integral schliersee bayern
Der Spitzkehrenbahnhof Schliersee ist nicht nur dank des reizvoll zwischen den beiden Streckenästen placierten Stellwerkes interessant. Wenngleich die Verprimitivungsmaßnahmen der jüngeren Zeit den witzigen Spurplan gründlich ruiniert haben;
angenehm hervorzuheben ist allerdings, daß man das 2008 abgerissene Empfangsgebäude in sehr ähnlichem Stil wieder aufgebaut hat.

Integral auf ungewohnten Pfaden. Anläßlich einer Nabucco-Aufführung im Oberammergauer Passionsspieltheater waren
VT 116 + 113 bei Bad Kohlgrub unterwegs.

 


Während der Überarbeitung der Integrale kamen verschiedene Leihtriebwagen auf dem Tegernseer Ast zum Einsatz.
Oben der VT 411 der WEG im März 2000 nahe Gmund,
unten ein MAN-Schienenbus der KEG im Dezember 2000 bei Schaftlach.
bob bayerische oberlandbahn man schienenbus bayern schaftlach


An dieser Fotostelle läßt sich vortrefflich das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden:
200m weiter lockt die Krugalm zur Stärkung.........      VT 113 bei Fischbachau   13.3.2007
bob bayerische oberlandbahn integral wendelstein telegrafenleitung bahn eisenbahn nebenbahn alpen nördliche kalkalpen bayern fischbachau

bob bayerische oberlandbahn integral bayrischzell  bayern alpen bahn eisenbahn
VT 115 im Juni 2006 bei Osterhofen

VT 110 bei Schaftlach    Mai 2007
bob bayerische oberlandbahn integral  bayern alpen bahn eisenbahn diesel triebwagen dieseltriebwagen

bob bayerische oberlandbahn integral  schliersee bayern alpen bahn eisenbahn diesel triebwagen dieseltriebwagen
VT 105 am Schliersee   14. Juli 2007

VT 110 bei Fischbachau       Beide Fotostellen sind nur um die Sommersonnenwende herum zu fotografieren
bob bayerische oberlandbahn integral  bayern alpen bahn eisenbahn diesel triebwagen dieseltriebwagen


VT 117 zwischen Amerang und Aindorf auf dem Weg nach Obing

VT 102 & 109 & 101 auf der Großhesseloher Brücke     XI 2008


Bei Hausham findet man einen der letzten handbedienten Schrankenposten

Auf den Gleisen der ehemaligen FdLdB (Ferrovia della Lago di Bonzo --- allgemein unter “Tegernseebahn” bekannt) ist der VT 725 bei Moosrain unterwegs - die 3 Talente der BOB werden nur für Verstärkerzüge eingesetzt.
Und der Talent setzt mit seiner Lackierung eine unangenehme Tradition der TAG fort:
die war mit dem dunkelblauen Lack unmöglich & kontrastarm zu fotografiern.

Die Tegernseebahn liegt zwar inmitten einer reizvollen Landschaft; doch so richtig gut umsetzen kann man das fast überhaupt nicht. Diese Stelle ist eine der wenigen, an der die Hintergrundkulisse nicht überwiegend durch Bewuchs oder Bebauung abgedeckt ist...


Nach der Überquerung der Großhesseloher Brücke geht es bis Holzkirchen auf langen Strecken schnurgerade durch breite Waldschneisen. Hier als Quartett, da der Bayrischzeller Teil doppelt gefahren wird.

VT 106 bei Darching


Im Münchner Westend

nahe Reichersbeuern grüßt der Blomberg


beim HP Obergries

Immer noch ein Schmuckstück: der Bahnhof Gmund
Kurios ist der Kofferkuli im Tegernseebahn-Design: der verlangt als Pfand nach wie vor eine Mark.


Seit März 2011 wird der Bahnhof Harras umgebaut - dank der Behelfsüberführung ist momentan dieses Bild
mit der Sendlinger Kirche St. Margaret möglich.

Der Klassiker bei Schaftlch mal etwas unklassisch aufgenommen - klappt aber nur bei kurzem Gras.....


 

 

         Zurück zur Bahnseite

         Zurück zur Startseite